Stall Grafenberg-Festspiele mit vier Startern und vier Siegern

Stall Grafenberg-Festspiele mit vier Startern und vier Siegern

Was für ein Erfolgswochenende für den Ehrenpräsidenten des Direktoriums und Düsseldorfer Rennvereins-Vizepräsidenten Albrecht Woeste!

Mit seinem Stall Grafenberg hatte er an diesem Wochenende in Mannheim und Hannover nicht nur vier Starter, alle vier kehrten nämlich als Sieger vom Geläuf zurück. Einmalig! Den sportlich anspruchsvollsten Treffer gelang dabei dem von Sascha Smrczek trainierten Dato am Samstag in Mannheim im Ausgleich I. Den dreijährigen Mount Nelson-Sohn sollte man sich für 2020 vormerken, vielleicht sogar als Grand Prix-Kandidat. Ebenfalls erfolgreich agierte Sidona, die von Waldemar Hickst in Köln trainiert wird, und am Sonntag ein Maidenrennen für zweijährige Stuten gewann.

Da auch der vierjährige Tex Hollow (Trainer Sascha Smrczek, Düsseldorf ) und die dreijährige Wildbeere (Waldemar Hickst, Köln) ihren ersten Lebenserfolg in Mannheim respektive Hannover erzielten, gelang am Ende ein bemerkenswertes Erfolgswochenende für den Düsseldorfer Ehrenbürger Albrecht Woeste.

Bereits am Freitag sorgte die von Ertürk Kurdu am Grafenberg trainierte Elsies Kap (Winni Bloodstock) in einem 2.200 Meter-Rennen im Krefelder Stadtwald für den ersten Düsseldorfer Erfolg des Wochenendes

(28.10.2019)